Drei Monate durch 8 Länder Südostasiens


Thailand





21. Juni 2012           Düsseldorf - Abu Dhabi - Bangkok


Südostasien hieß das Ziel für die Sommermonate und somit gings mit  Etihad Airways von Düsseldorf über Abu Dhabi erstmal nach Bangkok. Dort angekommen, traf man dann wie verabredet auf Kollege Heman vom Glubb, welcher mit Omanair über Muscat gebucht hatte.

Man verbrachte den ersten Tag ganz entspannt in Bangkok mit Essen im Old German Beer House und ein wenig Sightseeing in der Sukhumvit Gegend.






Gegen frühen Abend dann zurück zum Airport, wo eigentlich um 20.20 Uhr der Air Asia Flieger nach Kuala Lumpur gehen sollte.

Dieser verspätete sich aber, durch defekten Radar am Airport, um gut 5 Stunden. Man bekam immerhin Essensvoucher von Air Asia bereit gestellt und somit versuchte man sich die Zeit zu vertreiben...


                   ___________________________________________________________________________


hier geht die Reise weiter auf die Philippinen


                  ___________________________________________________________




hier geht es weiter, aus Vietnam kommend, in Thailand mit dem letzten Land der Tour...



20. August 2012               Hanoi  -  Bangkok


Der heutige Tag wurde bis Mittag noch im Hostel in Hanoi verbracht, ehe es dann per Minibus für 2 € zum Airport ging. Von hier aus erst mal mit Qatar Airways nach Bangkok, wo man die Nacht mehr oder weniger gut auf irgendwelchen Sitzbänken verbrachte.


                ___________________________________________________________


 

21. August 2012             Bangkok  -  Insel Phuket  -  Insel Koh Phi Phi



Im Starbucks Coffee hauchte einem der Espresso wieder etwas Leben ein, bevor es um 7.50 Uhr mit Air Asia weiter nach Phuket ging. Flugzeit grad mal eine Stunde und mit 37 € wieder recht günstig.

Vom Airport nahm man dann den Airportbus nach Phuket Stadt für 90 Baht (  1 € = 38,7 Baht ) wo drin auch schon die weiterführende Minibusfahrt zum Fähranleger enthalten war. Hier hatte man dann noch ein wenig Zeit bis zur Fährabfahrt um 13.30 Uhr nach Koh Phi Phi.





Eine Inselgruppe gut 40 km östlich von Phuket in der Andamanensee gelegen. Die Fähre steuert die Hauptinsel Koh Phi Phi Don in 1 Std. 45 Minuten an und legt am Pier direkt im Hauptzentrum an.






Nach einem kurzem Rundgang durchs kleine Zentrum, checkte man im Mr. Locals Backpackers im 16`er Dorm ein. Erst mal kehrte man zum Essen ein und wollte danach eigentlich zum Strand ein bißchen im Meer schwimmen gehen.

Dort angekommen hatte aber die Ebbe schon so krass zugeschlagen, dass die Boote die vorher gemütlich auf dem Wasser schipperten, nun auf Sandbänken gestrandet  waren.




Nachdem man mal hundert Meter ins Wasser reingegangen war, stand man immer noch nur bis zu den Knöcheln im Meer und somit war an schwimmen nicht zu denken.



Nächster Versuch Morgen. Die Müdigkeit der letzten Nacht übermannte einen heute recht früh und somit knipste man das Licht im Dorm aus und schlief in die Nacht. 

                  _____________________________________________________________



22. August 2012                Insel Koh Phi Phi


Erstaunlich ruhig war die Nacht im 16 er Zimmer und außer einmal aufwachen, schlief man durch. Beim Blick aus dem Fenster erblickte man blauen Himmel mit ein paar kleinen Wolken und somit ging es nach einem leckeren Frühstück an den Beach.





Und siehe da, Wasser war heute auch da... :-) Sogar die Bikini Babes am Beach auf Koh Phi Phi kennen den geilsten Club der Welt.





Am späten Nachmittag schlenderte man durch die kleinen Gassen der Insel zurück zum Hostel.





Später kehrte man im Breakers Pub noch zum Abendessen und auf paar Drinks ein.


               __________________________________________________________________________________



23. August 2012                  Insel Koh Phi Phi



Wieder schönes Wetter heute und nochmals den ganzen Tag am Strand verbracht. Abends gings mit der halben Zimmer Crew durch verschiedene Bars in der Stadt bis in die Morgenstunden...

                 _______________________________________________________________


24. August 2012                    Insel Koh Phi Phi  -  Insel Koh Phi Phi Le,  Maya Bay

 
Nach kurzer Nacht gings am Vormittag in gut 45 Minuten zum Phi Phi Viewing Point. Einmal quer durch die Stadt und dann noch etliche Treppenstufen den Berg rauf, hat man einen herrlichen Blick über die Insel, sowie zur Nachbarinsel Phi Phi Leh mit dem May Bay.

Zu 3 Stellen kann man hin wandern und den Ausblick genießen. 20 Baht sind hierfür zu zahlen.

 






Wieder im Hostel, buchte man sich mit 4 Leuten zur Fahrt auf die Nachbarinsel zur Maya Bay ein. Per Longtailboot gings für 250 Baht erst mal zum Monkey Island wo sich freilebende Affen rum tummeln. Nächster Halt war dann eine kleine Bucht wo man schnorcheln und tauchen konnte.

Danach dann zum berühmten Maya Bay, wo der Film " The Beach "  gedreht wurde. Die Boote halten auf der Rückseite von der Insel und man muss über eine waghalsige Kletterleiterkonstruktion auf einen Felsvorsprung klettern, um an den Strand zu gelangen.




Dort dann angekommen findet man sich an einem Strand wieder, der in einer Bucht umgeben von großen Bergen liegt und nur eine kleine Öffnung zum offenen Meer besitzt. Weißer könnte der Sand nicht sein und das Panorama rundherum ist einfach nur grandios.







Ausgiebig im Meer geschwommen und die Pics abgeschossen gings wieder zurück auf die Hauptinsel. Der Abend wurde wieder in den Bars der Stadt und in der Slinky Beach Bar verbracht, wo die Tanzfläche direkt am Strand ist und bis ins Meer geht...





 

            _______________________________________________________________



25. August 2012               Insel Koh Phi Phi  -  Krabi  -  Railay Beach


Nach kurzer Nacht gings gegen 10.30 Uhr per Fähre nach Krabi aufs Festland wo man eine Nacht im Pak Up Hostel verbrachte um den Railay Beach zu besuchen.

4 Leute aus dem Zimmer auf Phi Phi hatten den selben Plan und somit gings zusammen per Longtailboot von Krabi in 45 Minuten zum Beach.




Einer der schönsten Strände der Tour, eingebettet unter Palmen und Felsgrotten. Glasklares Wasser und von Klippen konnte man ins Meer springen.





Nett gespeist wurde auch noch, bevor es am frühen Abend wieder zurück ins Hostel ging, wo man auf dem Dach in der Roof Top Bar mit ein paar anderen Leuten noch ein paar Drinks zu sich nahm.

 

                   ____________________________________________________________



26. August 2012                 Krabi  -  Insel Koh Samui

Der nächste Tag startete recht früh und somit gings schon um 7 Uhr per Bus in gut 2 Stunden nach Surat Thani zum Fähranleger. Hier stand dann auch schon die Fähre bereit und nach weiteren 2 Stunden auf dem Meer erreichte man die Insel Koh Samui.

Vom dortigen Pier gings per Minibus zum gebuchten Nid`s Bungalows an den Chaweng Beach. Gut 10 Minuten zu Fuß von Zentrum und Strand entfernt, dafür aber in ruhiger Lage und mit Pool. Hier im 8 er Dorm eingecheckt und den Abend ruhig und brav im Zimmer verbracht.


                   ______________________________________________________________________________



27. August 2012                     Insel Koh Samui


Endlich mal ausgeschlafen, gings nach leckerem Frühstück mit den Zimmerkollegen an den Pool. Hier den ganzen Tag gemeinsam verbracht und Mittags aus der City ne Pizza kommen lassen.

Gegen Abend konnte man der Aufforderung der Zimmergenossen dann nicht nochmal wiederstehen und man beschloß heute zusammen ins Nachtleben Koh Samuis aufzubrechen.


 

Zuerst wurde sich vor unserem Bungalow ein wenig warm getrunken und später gings erst mal an den Beach in die Ark Bar.



Nächster Stopp war  dann im " The Green Mango Club " auf der Partymeile der City, wo ein wenig abgedanct wurde.





Schon gegen 3 Uhr gingen hier aber die Lichter an und die Musik fand ein schnelles Ende. Die Frauen mussten dann noch unbedingt einen Nachtsnack haben, bevor es zurück zum Hostel gehen  konnte.

Die Buckets in den Bars hatten wohl gewirkt, denn die Mädels beschlossen nun noch nackt im Pool zu baden... Na ja, da kann man ja nicht nein sagen...


               __________________________________________________________________________________



28. August 2012                 Insel Koh Samui

Heute war nochmal Scooter Tag und somit gings mit 4 Hobeln erst mal in den Irish Pub in die City zum Frühstück. Bauch voll gegessen, wurde weiter zum Fähranleger gecruist und schon mal die Tickets nach Koh Phangan gekauft.

Gut 500 Meter neben dem Pier war dann unser nächster Halt am Golden Buddha. Ein großer goldener Buddha erhöht auf einem Hügel gelegen, ist über Stufen zu erreichen und gratis zu besuchen.






Weitere goldene Statuen sind um den Buddha herum aufgebaut.




Zum Schluß wurde noch gemeinsam eine Tondachpfanne für 50 Baht erstanden, auf der all unsere Namen verewigt  wurden. Die Dachpfanne wird dann zum Bau des nahegelegenen Tempel benutzt und soll uns wohl Glück bringen... Na dann. 




Gegen Nachmittag cruiste man weiter in den Norden der Insel und verbrachte den Tag bis in die Abendstunden an einem einsamen Beach. Danach zurück in die Bungalows.


                ______________________________________________________________________________



29. August 2012                 Insel Koh Samui

Die Kollegen aus dem Zimmer verließen heute schon mal Koh Samui in  Richtung Koh Phangan zur Fullmoonparty am Samstag.

Man selber reist erst  am Freitag nach und verbleibt somit noch 2 Tage auf Ko Samui. Bis zum Mittag verblieb man am Pool und streunte dann mal rüber an den Chaweng Beach.



6 km langer geschwungener Strand der sich durch die ganze Stadt zieht und zum Sonnenbaden einläd.




Am Strand wurde noch lecker gegessen, bevor es zurück zum Bungalow ging, wo der Besitzer einen noch auf ein LEO Beer am Pool einlud.

Im 8 er Dorm war man heute ganz allein und somit ging es zeitig in die Federn, da man sich nicht mehr aufraffen konnte nochmals in die City zu laufen.


               _______________________________________________________________________________



30. August 2012                  Insel Koh Samui


Heute wurde sich nochmal ein Scooter ausgeliehen am Bungalow und man fuhr mal in den Süden der Inseln zu den Namuang Wasserfällen.

 



Vom Parkplatz aus sinds noch gut 30 Minuten zu laufen bis man die Wasserfälle erreicht. Im unteren Wasserfall kann man in einen kleinen Pool rein springen, wobei man am oberen, welcher über wacklige   Bambusbrücken zu erreichen ist, nur Fotos machen kann.





Viel Wasser kommt im Moment nicht den Berg runter und somit hatte man schnell alles gesehen.




Ganz gemütlich gings einmal rund um die Insel wieder Richtung Chaweng, wobei man noch an 3 Buchten anhielt und mal ins Meer sprang um sich zu erfrischen.

Am Abend wieder in Chaweng angekommen wurden auf dem Markt noch neue T-Shirts und Flip Flops gekauft. Da die gute Ray Beri Brille, die man mit  Heman in Gran Canaria erstanden hatte, zwischenzeitlich in der Mitte  durchgebrochen war, legte man sich noch eine neue Ray Ban Brille zu...  :-) Selbstverständlich Original...

Über den 7 Eleven gings noch beim Friseur vorbei und zurück zum Bungalow. Hier die letzten Sonnenstrahlen ausgenutzt und nochmal in den Pool gesprungen. Im Zimmer dann noch 4 Mädels aus Taiwan kennengelernt, mit denen man vorm  Bungalow den Abend verbrachte.

Morgen geht es per Fähre weiter auf die Insel Koh Phangan zur Fullmoonparty...



                      ___________________________________________________________________________



31. August 2012                    Insel Koh Samui  -  Insel Koh Phangan


Bis Mittags wurde noch am Pool relaxt, ehe es um 13.30 Uhr mit der Fähre nach Koh Phangan ging. Von der Fähre hat man noch schöne Ausblicke auf Koh Samui.





250 Baht kostet der Spaß und in nur 30 Minuten legt man Thong Sala Pier an. Hier direkt für 150 Baht auf ein Scooter Taxi gesprungen und an der Küste entlang zum Haad Salad Beach.

Hier traf man dann wie verabredet auf Julia aus Freiburg, die man in Krabi kennengelernt hatte, nebst Freundin Michaela aus München, mit denen man gemeinsam in der Haad Salad Beach Villa eincheckte. 3er Bungalow für 5 Nächte, direkt am Beach 98 € Endpreis für alle. Sauber...



 


Der Rest vom Tag wurde am traumhaften Beach verbracht. Nach einem perfekten Sonnenuntergang gings zum Abendessen mit Blick aufs Meer und durch verschiedenen Bars durch die Nacht.







                         ____________________________________________________________________



01. September 2012                 Insel Koh Phangan  -  Fullmoonparty


Heute wurde mal ausgeschlafen und direkt am Beach gefrühstückt. Danach gings an den Strand wo man den ganzen Tag verbrachte.

Zur Fullmoonparty, welche heute Nacht am Haad Rin Beach stattfand, verabredete man sich mit Anton und Alex, welche man auf Koh Phi Phi kennengelernt hatte. Per Pick Up gings mit den Mädels zur Party, wo die beiden Jungs auch schon auf uns warteten.




Der ganze Haad Rin Beach verwandelt sich pünktlich zu jedem Vollmond zu einem Partystrand mit verschiedenen Dancefloors, wo man bis zum nächsten Tag abfeiern kann.

Wie der Zufall es wollte, traf man sogar auf einige Leute aus Vietnam, von der Halong Bay Boots Tour. Sehr cool.





Gemeinsam feierte man bis in die Morgenstunden, ehe es per Pick Up wieder zurück zum Bungalow ging.

                  __________________________________________________________



02. September 2012             Insel Koh Phangan


We got a Changover........ war das Motto des heutigen Tages. Mehr als die paar Meter an den Beach zu laufen um dort zu relaxen, war der Körper nicht im Stande.

Lustig zu sehen wie alle Gleichgesinnten mit ihren riesigen dunklen Sonnenbrillen und den Resten der Neonfarbe auf der Haut ebenfalls recht zerstört am Strand aufliefen.

Viel gibts vom heutigen Tag also nicht zu berichten...

 

                   __________________________________________________________



03. September 2012               Insel Koh Phangan

Wieder fit gings für Michaela heute zum tauchen und für Julia und mich per Scooter ein wenig über die Insel. Erstes Ziel war der Phaeng Wasserfall mitten auf der Insel im Urwald gelegen.

Mit dem Scooter kann man recht nah an die Wasserfälle ran fahren, bevor die letzten 500 m mal wieder zu erwandern sind.



Wie auch schon auf Koh Samui führen die Wasserefälle hier im Moment kaum Wasser, aber man konnte in einen kleinen kühlen Pool rein springen, was eine herrliche Abkühlung brachte.




Wieder zurück im Tal fuhr man weiter nach Thong Sala zum Pier und kaufte sich schon mal das Fährticket nach Koh Tao. Etwas nördlich vom Pier kehrte man zum Mittagessen ein, bevor  es nochmals zum Haad Rin Beach ging, um mal zu sehen wie dieser ohne Fullmoonparty aussieht.






Dort bis zur Dämmerung verbrachte man den Nachmittag und dann zurück gecruist zur Villa an den Haad Salad Beach.




In der Sunrise Cocktail Bar wurden noch ein paar Drinks eingenommen und in der Hängematte relaxt...

 

                   ___________________________________________________________



04. September 2012             Insel Koh Phangan



Während sich die Mädels heute entschieden nochmals per Scooter über die  Insel aufzubrechen, verblieb man selber am Haad Salad Beach und genoss  einen weiteren Sonnentag am Strand.

Als am Abend alle wieder am Bungalow  waren, wurde noch gemeinsam gegessen und auf der Veranda mit 2 Jungs aus Südafrika Karten gespielt und ein paar Drinks eingenommen.

 

                   ___________________________________________________________



05. September 2012               Insel Koh Phangan  -  Insel Koh Tao



Heute gings gegen Mittag per Fähre weiter nach Koh Tao. Gut 1 Stunde 30 Minuten braucht das Boot und mit 300 Baht ist man dabei.
In Koh Tao kommt man dann etwas südlich des Sairee Beach an einem wackligen  Holzsteg an.





Für 100 Baht gings per Pick Up an den Sairee Beach welcher auf Koh Tao das Hauptzentrum ausmacht. Eingecheckt wurde im Spicytao Backpackers, welches etwa 10 Minuten vom Beach entfernt liegt, aber mit 6  € inklusive Frühstück recht günstig ist.

Den Tag über wurde mal die Gegend erkundet, bevor es am Abend durch verschiedenen Bars am Strand durch die Nacht ging.

Auch hier traf man wieder auf Leute aus dem Dorm auf Koh Phi Phi. Echt klein die Welt hier unten in Asien...


                       ______________________________________________________________________ 



06. September 2012                 Insel Koh Tao  


Gegen 5 Uhr erreichte man erst wieder den Bungalow im Spicytao Backpackers und somit verschlief man den halben nächsten Tag. Danach relaxte man noch was am Sairee Beach, ehe man sich am frühen Abend mit Julia zum Dinner verabredete.

Direkt am Beach sind die nettesten Bars auf Koh Tao, wo ein angenehmer Wind und ein super Ausblick lockt. Julia war zwischendurch auf Koh Tao wieder auf die 2 Südafrikaner aus Koh Phangan gestoßen und gemeinsam gings später in eine Art After Fullmoonparty stattfand und die Nacht verbracht wurde. 


                       ________________________________________________________________________



07. September 2012                 Insel Koh Tao


Julia reiste heute weiter nach Bangkok und somit frühstückte man noch gemeinsam am Beach, ehe es für sie zur Fähre ging und für mich per Scooter über die Insel. Koh Tao ist mit einer Gesamtfläche von gerade mal 21 km² recht klein und somit per Scooter wunderbar zum erkunden.

Man startete ganz im Norden am Viewing Point, von wo man aus die private Nachbarinsel Koh Nang Yuan sehen kann.




Weiter gings mal ganz in den Süden wo die meisten Strände aber von Resorts gesäumt sind. Im Osten der Insel am Tanote Bay cruiste man mal zum Montalay Bay Beach Resort.




Interessierte keinen ob man hier den Pool oder den Strand mitbenutzte. Also mal ne Schorchelmaske ausgeliehen und ab zum vorgelagerten Riff geschwommen. Knapp 10 m tief konnte man schauen und die buntesten Fische und Korallen bestaunen. Sehr nett...

Am späten Nachmittag gings wieder zurück zum Sairee Beach den Scooter abgeben und weiter zum Abendessen.




Heute mal ohne Party den Abend im Bungalow verweilt.        


                   _________________________________________________________



08. September 2012                Insel Koh Tao


   
Heute letzter Tag Koh Tao bevor es Morgen wieder aufs Festland geht. Gegen mittag gings rüber an den Sairee Beach wo man den Tag verbrachte.



Glasklares Wasser heute da das Meer recht ruhig war. Nachmittags dann noch das Fährticket gekauft und am "All you can eat Pizza Buffet" in der  Simple Life Bar teilgenommen. Nach ein paar Drinks zurück zum Bungalow.

 

                   _________________________________________________________



09. September 2012                 Insel Koh Tao  -  Chumphon  -  Hua Hin 



10.15 Uhr setzte der High Speed Catamaran von Koh Tao aus nach Chumphon aufs Festland über. Hier hatte man eine Stunde Zeit zum Mittagessen und weiter gings in gut 5 Stunden per Bus nach Hua Hin.

Einst ein verschlafenes Fischerdorf ist Hua Hin heute eine der schönsten und saubersten Städte Thailands. Als 1921 mit dem Bau der Eisenbahnlinie Bangkok - Singapur begonnen wurde und sich 1926 die Thailändische Königsfamilie ihre Sommerresidenz errichten ließ, begann auch der Tourismus in Hua Hin.

Mittlerweile eine Touri Hochburg und die bessere Alternative zum schäbigen Pattaya.


 

Der Bus ließ einen direkt im Zentrum an der Hauptstrasse raus und somit hatte man grad noch 15 Minuten zu laufen zum gebuchten Victors Guesthouse.

Der Abend wurde in der SOS Hilton Bar verbracht mit Formel 1 und dem lustigen betrachten von dickbäuchigen Deutschen, mit den jungen Thai Girls.

Den Vogel schoß aber jener welcher ab, der gegenüber im "Old German House" Oberkörperfrei mit einer riesen Wampe im Rollstuhl saß, aber selbstverständlich ein hübsches junges Thai Mädel am Start hatte...



                     __________________________________________________________________________



10. September 2012                 Hua Hin


Gut geschlafen im Guesthouse, wurde heute nochmals ein Scooter ausgeliehen um die Gegend zu erkunden. Erstmal gings gemütlich was frühstücken und dann weiter zum Tempel Wat Khow Takiab, etwa 7 km südlich der Stadt auf einem Hügel gelegen. 


  


Schon auf der Anfahrt zum Tempel den Berg rauf, waren wieder Unmengen an Affen auszumachen, welche links und rechts in den Bäumen hingen.

Oben angekommen ist der Tempel dann über ein paar Stufen zu erreichen und ringsherum sind unzählige Glocken angebracht.

      




Von hier oben hat man ebenfalls einen herrlichen Blick auf die Bucht von Hua Hin.



  

Als man wieder am Scooter angekommen war, hatte doch tatsächlich so ein stinkender Affe meine Wasserflasche ausm Scooterfach geklaut, aufgedreht und war genüßlich dran am trinken... :-)

Weiter gings durch die Tempelanlage, wo dann die ganzen Straßen voller Affen waren und man aufpassen musste, dass man keinen im Radkasten mitschleppte.


  

Hier gabs dann den großen goldenen Buddha zu besichtigen, sowie einige nette andere Skulpturen.




 

Alles gesehen wieder ab den Berg runter und mal an der Zugstation in Hua Hin angehalten und schonmal das Ticket für Morgen nach Bangkok gekauft.

   



 

Bis in den Nachmittag wurde die Küste abgecruist, ehe es wieder zum Guesthouse ging. Die letzten Sonnenstrahlen des Tages noch am Beach mitgenommen, bevor es zum Abendessen ging.

  


Heute früh ins Bett, denn Zugabfahrt ist schon 6.05 Uhr Morgen früh.

 

                   ______________________________________________________



11. September 2012                 Hua Hin  -  Bangkok



Pünktlich um kurz vor 6 Uhr stand man dann auch recht müde am Gleis, wohingegen der Zug meinte erst um 8 Uhr, mit 2 stüngiger Verspätung hier einzulaufen.


 

Na ja, also nochmal kehrt gemacht in die City wo wenigstens der Meckes 24 Stunden auf hatte und man einen Kaffee bekam. Man vertrödelte die Zeit und um 8 Uhr gings dann los im Spezial Express Nr. 38 nach Bangkok.


 

Hier hatte man dann die Wahl ob der Zugbegleiter den Sitz zum Bett umbauen soll oder nicht. Auf jeden Fall, Bett bitte... 

Cool, nach ein paar Handgriffen wurde aus dem Sitz ein netter Schlafplatz. Gardine zugezogen und noch bis kurz vor Bangkok geschlummert.



Hier dann gegen 13 Uhr aufgeschlagen und zu Fuß zum Twin Towers Hotel gelaufen und eingecheckt.



                                                                            

                                                   Chamchuri United FC  -  Thailand U 19

                                                                   Thepha Sadin Stadium



Gegen Nachmittag gings dann rüber ins Thepha Sadin Stadium zum Match Chamchuri United FC - Thailand U 18. Der Ground liegt direkt neben dem alten Nationalstadion und ist eigentlich der Heimground von BEC Tero Sasana FC.





Knapp 40 Zuschauer wollten den lauen Sommerkick heute sehen. Zwei Seiten des Stadions sind ausgebaut, wobei die Hauptseite mit einer Überdachung daher kommt und die Gegenseite unüberdacht ist.

      




Die U 19  Thailands bestimmte das Geschehen und gewann das Spiel locker mit 0-3.




  

Nach dem Match wieder gemütlich zu Fuß zurück zum Hotel wo der Abend bei ein paar Movies im TV verbracht wurde.

 

                   ________________________________________________________

 


12. September 2012               Bangkok


Vor 2 Tagen suchte man bei Booking.com ein Hotel für Bangkok und konnte seinen Augen nicht trauen, als einem das 4 Sterne Novotel on Siam Square, für sagenhafte 12,40 € die Nacht inklusive Frühstück angeboten wurde.

Da überlegt man natürlich nicht lange und klickt buchen. Also heute im Twin Towers ausgecheckt und in gut 30 Minuten rüber gelaufen zum Novotel. Hier das Nobelzimmer bezogen und mal das Hotel, sowie den Pool unter die Lupe genommen. Sehr nett...



                                                                         Thailand  -  Laos

                                    Rajamangala National Stadium



Am Nachmittag gings dann zuerst per Hochbahn bis zur Haltestelle Ramkhamhaeng. Dort sprang man dann auf ein Mopedtaxi, welches einen bis vors National Stadium fuhr.

 



 

Bekannt noch vom Ersten Besuch im Jahre 2004 zum Länderspiel gegen Deutschland.




Viel hat sich seither nicht getan, außer das die Gegengerade mittlerweile auch mit Plastiksitzschalen bestuhlt ist und ein netter Schriftzug vom Stadionnamen eingebaut wurde.





4.000 Zuschauer wollten das Friendly Match gegen Laos heute sehen, wobei nur der Unterrang der Haupttribüne im 55.000 Zuschauer fassendem Ground geöffnet war.




Die Gastgeber lagen zur Halbzeit mit 0-1 hinten, was den Nationaltrainer Winnie Schäfer nicht erfreute. Halbzeitansprache scheint aber gewirkt zu haben und Thailand drehte das Spiel noch zum 2-1  Heimsieg.




Nach dem Match wieder zurück zur Hauptstrasse und wiederum auf ein Moped gesprungen bis zur Zug Haltestelle. Bekannten Weg zurück und ab ins Hotel.

 

              _________________________________________________________________________________



13. September 2012                  Bangkok



Den heutigen Tag im Hotel und am Pool entspannt, gings gegen Abend rüber ins Siam Center was Essen, bevor der Abend mit dem Pirates of the Caribbean Marathon verbracht wurde.

 

                  _____________________________________________________________



14. September 2012                 Bangkok



Nach dem Frühstück gings heute erst mal per Skytrain zur Haltestelle am Chao Phraya Fluß. Von dort aus fahren kleine Flußfähren ein paar Haltestellen entlang der City an.




Für schlanke 15 Baht gings bis zur Haltestelle Tha Chang, wo man sich direkt am Grand Palace wiederfindet. Bekannt noch vom letzten Aufenthalt in Bangkok, schlenderte man nur kurz ins Innere und sparte sich die 400 Baht und das anziehen von langen Hosen bei 35 Grad.







Weiter gings rüber zur Khao San Road um die obligatorischen Sachen zu erledigen. Etwas Wartezeit war zu überbrücken und somit kehrte man zum Mittagessen ein und gönnte sich noch einen Haarschnitt.

Ein paar günstige Klamotten wurden auch noch gekauft, ehe es am späten Nachmittag per Mopedtaxi wieder zurück Richtung Siam Square ging.





Gerade am Siam Center abgesetzt worden, fing es ordentlich an zu schütten und binnen Minuten standen die Straßen rund ums Hotel 5 cm unter Wasser.

Somit verblieb man den Abend im Hotelzimmer, da draußen weiterhin das Gewitter tobte.

 

                   __________________________________________________________



15. September 2012                Bangkok

 

Letzter Tag der Tour und heute sollte es auch das letzte Match geben. Bevor es aber am Abend raus zum LEO Stadium gehen sollte, besuchte man noch den Dream World Freizeitpark, der nur wenige Gehminuten gegenüber vom Stadion liegt.

Perfekt um sich den Tag zu vertreiben, da es sonst rund ums Stadion nicht viel zu sehen gibt. Mit Bus 538 gelangt man für günstige 24 Baht vom Victoria Monument in der City aus in gut 1 1/2 Stunden raus nach Phatum Thani.

Eine Provinz die zur Bangkok Metropolregion gehört und direkt im Norden an Bangkok grenzt. Der Bus hält dann direkt vor der Dream World, oder halt auch eine Station weiter vorm LEO Stadium.



Plant in der Rush Hour auf jeden Fall 2 Stunden Fahrtzeit ein zum Stadion. Bei gutem Wetter also ein paar Stunden auf Achterbahnen und in 4 D Kinos verbracht, schlenderte man gegen 17 Uhr rüber die paar Meter   zum LEO Stadium.   



                                             Bangkok Glass FC  -  BEC Tero Sasana

                                                                     LEO Stadium                                               







Netter kleiner 10.000 er Ground, mit 3 separaten überdachten Tribünen auf der Hauptseite, sowie einer wuchtigen 3 stöckigen Hintertorseite und einer weiteren Stehtribüne auf der anderen Seite. 





Gut 7.000 Zuschauer waren heute gekommen, wobei die Hauptseite komplett ausverkauft war. Rund 300 Gäste waren aus der City mitgekommen und hatten 3 Schwenkfahnen mit dabei.





Heimsupport im Unterrang der anderen Hintertorseite recht schwach mit ein paar Zaunfahnen.




Spiel in der ersten Hälfte mit zwei Toren noch recht unterhaltsam, plätscherte die zweite Hälfte torlos dahin und man begnügte sich mit dem 1-1 Unentschieden.



Nach dem Match wieder zurück zur Hauptstrasse, wo auch nach 20 Minuten Wartezeit kein Bus 538 mehr vorbei kam. Also mal ein Typen gefragt der ebenfalls an der Haltestelle wartete, wohin denn die Minibusse fahren die die Straße entlang kommen.

Seine Antwort: Ich glaube in diese Richtung und er zeigte in die Fahrtrichtung der Straße... Geile Antwort, danke Mann das hat geholfen. Immer gut kompetentes Personal mit an Board zu haben...

Also rein in den Hobel und der Fahrer bestätigte einem das er für schlanke 15 Baht erst mal zur Future Mall fährt und da sollte ich umsteigen in einen anderen Minibus gen Bangkok City.

An der Mall nochmals für 25 Baht den Minibus gewechselt und nach gut 45 Minuten erblickte man die BTS Zug Station. Hier nochmal 5 Stationen bis zum  Novotel den Rucksack abgeholt und per Airport Link zum Flughafen.

Um 3 Uhr nachts ging dann der Flieger über Abu Dhabi zurück nach Germany, welches man am nächsten Tag gegen 13.20 Uhr erreichte.

 

                  ________________________________________________________



16. September 2012                  Düsseldorf


Was wäre das für eine Ankunft in Germany ohne direkt einen Ground zu machen... ;-) Netterweise wurde man von Renate am Airport eingesammelt und gemeinsam gings von der Premier League Thailand, in die Kreisliga C zum Kracher zwischen ESV Düsseldorf und TSV Kalkum.



                                      ESV Blau Weiss Düsseldorf  -  TSV Kalkum Wittlaer III

                                                                 Sportanlage ESV Blau Weiss                                                                  

                

 


Netter unterklassiger Ground in Düsseldorf mit Grasstufen und Sitzbänken als Ausbau der Anlage. Der Aschenplatz wird langsam aber sicher vom Gras überwachsen und wenn der Verein noch 3 Saisons wartet, werden se wohl ein Rasenplatz haben...




Getränke und Speisen sucht man hier vergeblich, aber auf Nachfrage beim Platzwart gab dieser eine Flasche Wasser aus der Kabine heraus. Nett.



Nach dem Match dann über die A 3 zurück in die Heimat, wo man am Abend die geilen 3 Monate in Südostasien Revue passieren ließ....


                  __________________________________________________________



Fazit:           Thailand



Das touristischste Land meiner Reise. Hier trifft man die meißten Landsleute aus Germany mit Ihren dicken Bäuchen und jungen Thai Mädels... Aber auch die Traveller kommen oft aus Deutschland.

Die südlichen Inseln sind allesamt gut erreichbar und sowohl per Flugzeug zu erreichen, als auch mit Bus und Bahn im Kombiticket mit einer Fähre. Koh Phi Phi kann man von Phuket Stadt oder von Krabi aus in 1  1/2 Stunden mit verschiedenen Anbietern erreichen.

Tickets für die Fähren gibts in allen Hostels oder Agenturen gegen einen kleinen Aufpreis zu kaufen, oder man begibt sich direkt zum jeweiligen Fähranleger und kauft die Tickets zum Normalpreis.

 

Ebenso läuft es auf den Inseln im Golf von Thailand Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao. Zwischen allen Inseln verkehren ebenfalls Fähren. In der Low Season meißt 2 mal am Tag ( morgens und nachmittags ), in der High Season öffters am Tage.

Koh Phi Phi ist super zum Party machen und ebenfalls nett zum relaxen am Strand. Koh Samui ist die Insel die am besten erschlossen ist und die meisten Touristen anzieht. Koh Phangan, für mich persönlich die schönste Insel im Golf von Thailand, hat die schönsten Strände und kommt außer am Haad Rin Beach sehr relaxed daher. Die bekannten Fullmoon Partys finden jeden Vollmond statt und ziehen jedesmal tausende Besucher an den Haad Rin Beach an. Lohnt sich wirklich.

Man findet viele einsame Buchten wo man die Seele baumeln lassen kann. Koh Tao ist die Taucherinsel im Golf, wo man am besten nur hinfährt wenn man einen günstigen Tauchkurs in sehr guten Tauchgebieten machen möchte.

Auf den Inseln ist alles etwas teurer als auf dem Land, was natürlich mit dem heranschaffen der Sachen auf dem Seeweg zu tun hat und natürlich auch mit der Touriabzocke. Also Kleidung und alle anderen Souveniers nicht auf den Inseln kaufen, sondern in Bangkok oder irgendwo anders auf dem Festland. Die T Shirts kosten auf den Inseln 280 Baht, wohingegen man in Bangkok 99 Baht zahlt als kleines Beispiel. Hostels auf den Inseln sehr unterschiedlich zwischen 5 € im Dorm bis zu 20 € im Bungalows.

 

Als Fortbewegungsmittel ist der Bus in Thailand gut geeignet da er günstiger und schneller als die Bahn unterwegs ist. Die Busse die ich hatte, waren sehr sauber und in gutem Zustand. Die Bahn war auch gut und  die Betten sauber, jedoch schlägt sich das bequemere Reisen auch auf den Preis nieder.

Bei den Hostels in Bangkok kriegt man die günstigsten weiterhin in der Kha San Road Ecke, wo man auch recht nah an vielen Sehenswürdigkeiten wohnt. Ich selber hatte nun schon mehrmals das Glück bei meinen Bangkok Besuchen bis kurz vorher zu warten und dann güstige 4 -5 Sterne Hotels zu schießen.

Wie nun auch in diesem Falle das Novotel für unschlagbare 12,40 € am Tag. Der Normalpreis beträgt hier 172 € die Nacht zu meinen Daten. Da die Auswahl an Hotels aber so groß ist, kommen manchmal Sonderangebote um die letzten Zimmer kurzfristig noch zu füllen für einen kleinen Preis.

 

Innerhalb Bangkoks kommt man mit den BTS Zügen gut und schnell durch die Stadt und auch zum Flughafen. Für Kurzstrecken durch die City mag ich persönlich gerne die Mopedtaxis die an jeder Ecke auf Kunden warten und einen nach kurzer Verhandlung günstig und schnell durch den Verkehr bringen.

Vorteil hier ist es, dass man nicht im Stau steht da die Mopedfahrer jede Lücke nutzen und zwischen allen Autos durchfahren. Man tuschiert zwar manchmal mit dem Ellenbogen leicht die Außenspiegel der anderen Verkehrsteilnehmer, ist daher aber fix durch den Verkehr.

Vom Siam Square aus bis zur Khao San Road wurde ich für 80  Baht gefahren, also rund 2 €. Paßt. Wem das zu rasant oder gefährlich ist, dem bleiben weiterhin Bangkoks bekannte Tuk Tuks die ein klein wenig teurer sind.

Die Linienbusse in Bangkok sind ebenfalls gut zu benutzen, wobei man sich hier vorher erkundigen muss wo man hin will und welche Linie dorthin fährt, da alle Schilder und Anzeigen in den Bussen auf Thai geschrieben sind.

 

Spielpläne für Thailands Premier League gibts auf der eigenen Homepage: www.thaipremierleague.co.th

Eine weitere nette Seite mit Spielplänen und News zu den ersten 3 Ligen sowie Pokalansetzugen findet man unter: www.thaileaguefootball.com

 

                       ________________________________________________