Fussball im Land der Frituuren







19. Januar 2018               Menden  -  Wellen  -  Lüttich


Es war mal wieder an der Zeit für eine Belgien Tour und somit reservierte man bei Hertz den Leihwagen, damit es Freitag Nachmittag direkt los gehen konnte. Ziel für das erste Spiel der Tour war das Örtchen Wellen in Flandern, welches nach knapp 2 Stunden erreicht wurde.

Hier stand am heutigen Abend ein Reservespiel um 20 Uhr im Stadion des KVK Wellen auf dem Programm.
                               




                                        KVK Wellen  -  KOVC Sterrebeek
                                                   Sportcomplex KVK Wellen



Der Ground ist mittlerweile mit Kunstrasen ausgestattet und hinter der kleinen Überdachung gibt’s die übliche Kneipe mit Blick aufs Spielfeld.


 




Auf dem Spielfeld waren die Gastgeber die klar bestimmende Mannschaft und man gewann das Match klar mit 5-1.






Für uns ging es nach Abpfiff noch bis nach Lüttich, wo wir unsere Zelte im Premiere Classe Hotel aufschlugen.



                       _______________________________________________________________________



20. Januar 2018     Lüttich  -  Onhaye  -  Philippeville  -  Mariembourg  -  Charleroi

Das erste Spiel am heutigen Tage fand für uns in Onhaye statt, wo bereits um 12.30 Uhr die Jugend im 5. Liga Ground auflief.



                                          RCS Onhaye  -  Royal Arquet FC
                                                 Stade Jean Mathot



Im Schneetreiben erreichten wir gut 30 Minuten vor Anpfiff das kleine Stadion von Onhaye. Auch hier wird auf Kunstrasen gespielt und ein kleine überdachte Tribüne gibt’s auch.






Ein munteres Spielchen endete mit 0-2 für die Gäste und wir machten uns weiter zum nächsten Spiel nach Philippeville.










                                       RES Philippeville  -  BOIS Villers
                                          Terrain Rue de Gendarmerie



Dieser U21 Kick fiel eigentlich nur ins Auge da er perfekt auf dem Weg zum Abendspiel lag. Der Ground bietet außer einer Vereinskneipe und einem kleinen Gebäude auf der Gegenseite worin die Trainerbänke integriert sind keinerlei Ausbau.



Der Platz war in einem desolaten Zustand, die Aussenlinien waren wohl vom Platzwart nach einer durchzechten Nacht hergerichtet worden und auch das Wetter liess mit 1 Grad und Schneeregen zu wünschen übrig.





Der Kick natürlich vom Niveau her unterirdisch und die Platzverhältnisse taten ihr übriges dazu bei das das Match kurz vor Abpfiff vom Schiedsrichter nach der 5. roten Karte für das Heimteam abgebrochen wurde.







Das war doch mal ordentlicher belgischer Amateurfussball… Die letzte Station für den heutigen Tag war das Örtchen Mariembourg nur 15 Minuten südlich von hier.




                                   RES Couvin Mariembourg  -  JS Taminoise
                                                   Stade du Roi Soleil



Vor dem Spiel gab es noch einen leckeren Frituurbesuch, ehe um 20 Uhr Anpfiff zum Fünftligaspiel war. 200 Zuschauer waren mit dabei, welche sich größtenteils auf die überdachte Tribüne und die dahinter liegende Vereinsbar verteilten.






Diese bekamen ein Torfestival zu sehen in welchem der Gegner mit 5-0 wieder nach Hause geschickt wurde.




 



Von hier aus ging es noch nach Charleroi, wo wir im Best Western Hotel für die Nacht eincheckten.



            ___________________________________________________________________________________




21. Januar 2018        Charleroi  -  Montignies sur Sambre  -  Farciennes


Nach hervorragendem Frühstück im Hotel hiess das erste Ziel an diesem Morgen Montignies sur Sambre. Lediglich 17 Minuten Fahrzeit waren vom Hotel aus zu absolvieren, bevor wir zum Jugendspiel am Stadion vorfuhren.







                                SC Montignies  -  CS Pays Vert Ostiches-Ath
                                                        Stade Yernaux



Toller alter Old School Ground hier mit großer Tribüne und verwilderten Stufen rundherum. Eine kleine Bar gab es auch und mit einem heissen Kaffee ging es auf die Tribüne.






50 Zuschauer sahen einen 4-0 Heimsieg der Jungs aus Montignies.










Nach Abpfiff gings für uns über einen weiteren Frituurstopp zum letzten Spiel der Tour.



                           RSC Farciennes-Chatelet  -  K. Berchem Sport 2004
                                                  Stade des Marais



Beim letzten Spiel der Tour gab es dann Drittligafussball zu sehen und lediglich 150 Zuschauer waren mit dabei.




Auch 50 Supporter aus Berchem waren per Bus angereist umd sorgten auf der Tribüne für etwas Stimmung.







Das Match war 90 Minuten lang hart umkämpft und endete am Schluss mit einem 1-0 Heimsieg.








Somit ein gutes letztes Spiel zum Abschluss der Reise gesehen, ging es über Lüttich und Aachen wieder zurück in die Heimat und ab in die warme heimische Stube.