Moldawien


"Schalke im Intertoto CUP"






18. Juli 2003


Der FC Schalke 04 bot einem die sehr gute Gelegenheit durch seine Qualifikation im UI - CUP, den Länderpunkt Moldawien zu machen.

Das Visa für die Republic of Moldova wurde selbst bei der Botschaft in Bonn besorgt und die Kosten dafür betrugen 69,00 €.

Bei 25 Grad landete man auf dem größten Flughafen von Moldawien, auf dem Aeroportul Internațional Chișinău. Der Airport ist ca. 14 Km. südlich der Hauptstadt, der Republik Moldau gelegen. 

662.000 Einwohner zählt die Bevölkerungsreichste Stadt des Landes heute, bestehend aus einem Würfelvolk von Moldauer, Ukrainer, Bulgaren und Russen, seit dem Zerfall der UdSSR. Die Stadt macht einen sehr alten, teilweise sehr restaurierungsbedürftigen Eindruck mit seinen Prunkbauten aus vergangenen Zeiten...



Kurz im Hotel eingecheckt, dann machten wir uns auf den Weg zum Stadion, da man heute beim Abschlusstraining dabei sein wollte. Ein schöner, alter Ground der echt sehenswert ist.
      
 







100 Fans des FC Schalke 04 waren mit gereist und hatten somit schon das Vergnügen der Mannschaft so richtig nahe zu sein beim Abschlusstraining. Sogar Rudi Assauer liess es sich nicht nehmen, mit unseren Jungs ein Bierchen auf der Tartanbahn zu geniessen...


                  ______________________________________________________________________________



19. Juli 2003



                                                    Dacia Chisinau  vs  FC Schalke 04

                                                                    Stadionul Republican

                                                                    UI - CUP  3. Runde


Nur 5.000 Zuschauer waren heute im Stadion zum UI-CUP Spiel. Die Gastgeber erarbeiteten sich im gesamten Spielverlauf keine einzige Torchance und lauerten im eigenen Stadion lediglich auf Konter.



Der FC Schalke 04 dominierte in der 1. Halbzeit. Das „Tor des Tages“ erzielte Neuzugang Simon Cziommer in der 23. Minute mit einem schönen Direktschuss von der Strafraumgrenze aus.

Auch in der zweiten Halbzeit bestimmte die Heynckes-Elf das Geschehen, hielt sich aber mit ihren Angriffsbemühungen zurück und so endete das Spiel erfolgreich für unsere Mannschaft.



Durch diesen Auswärtssieg haben die Königsblauen nun eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel gegen die Moldawier.

Eine echt schöne Tour und Länderpunkt war diese Reise auf jeden Fall wert!!!