Frühlingstour auf die Kanaren



Gran Canaria





14. Februar 2012             Düsseldorf  -  Las Palmas  -  Playa del Ingles

Am 14.02.2012 machten wir uns auf in den Süden, um der heimischen Kälte von - 12 Grad und dem Karneval im Rheinland zu entfliehen. So landeten wir mit unserem langjährigen Kumpel aus Lautertal/Oberfranken, pünktlich um 16:00 Uhr Ortszeit in Las Palmas.

Schnell den gebuchten Leihwagen abgeholt und schon ging es los nach Playa del Ingles. Dort hatten wir unser Domizil im Hotel " Los Solmones "  für 1 Woche gebucht.

Die Spielpläne von der Insel natürlich schon daheim gecheckt und einen passenden Termin gleich am Abend der Ankunft war möglich. Herrlich, die späten Anstosszeiten und sehr viele Vereine die ihren Ground mit Kunstrasen ausgestattet haben machen dies möglich.



                                                 Castillo C.F.  B  vs.  C.D. Cerruda B

                                          Estadio Municipal de Castillo de Romeral




19:00 Uhr im 3.000 Seelendorf Castillo de Romeral, gerade mal 10 Minuten von unserem Hotel entfernt, perfekte Anstosszeit der B-Junioren.

Das Stadion hat einen Kunstrasenplatz und eine sehr schöne Haupttribüne über die ganze Seite, in den Vereinsfarben von blau und gelb.




Nur auf der Gegenseite gibt es die Anzeigetafel, ansonsten sind auf allen 3 Seiten keine Stufen oder Sitzgelegenheiten.

Dafür ist die Haupttribüne um so schöner. In der Mitte die Stadion Sprecherkabine mit glitzernden Perlmuttmosaiken in den Vereinsfarben.




An der Seite der Tribüne eine echt schöne Kneipe mit grosser Terrasse wo man herrlich in Korbsesseln das Spiel verfolgen kann. Das Stadion hat ein Fassungsvermögen von 1.000 Zuschauern und ist auf jeden Fall sehenswert.

Die Jungs von Castillo C.F. gingen gleich früh in Führung, waren das gesamt Spiel über die bessere Mannschaft und siegten somit auch verdient mit 4:1. Ca 100 Zuschauer sahen an diesem Abend das durchaus sehenswerte Spiel.



Die 1. Herren Mannschaft spielt zur Zeit in der Primera de Aficionados. Die besten Zeiten über spielte der Verein in der Segunda Division B.

Mit diesem Spiel war der Start der Tour schon erfolgreich am 1. Tag.

                  _______________________________________________________

Morgentliches Erwachen... der erste Blick galt aus dem Fenster und wir wurden nicht enttäuscht. Blauer Himmel schon um 10:00 Uhr, Sonnenschein und 24 Grad. Einfach nur herrlich die Wärme zu spüren, mit dem Gedanken wie mies es doch wohl jetzt grad in der Heimat sein mag.

Auf zum Frühstücksbuffet und gestärkt in den Tag hinein. So machten wir uns erstmal auf ins nur 2 km entfernte Maspalomas um zu erfragen ob sich im Stadion in den nächsten Tagen ein Spiel für uns auf tut.

Der Ground liegt am Stadtrand, bekannt durch den Maspalomas Cup, der in den meisten Jahren in Januar hier statt findet. Das Büro war besetzt und der Chef hatte gute Nachrichten für uns.

Heute Nachmittag würde ein Spiel stattfinden im Hauptstadion. Die beiden Schweizerischen 4. Liga Vereine FC Sarnen und der FC Urdorf sind im Trainingslager in Maspalomas und bestreiten heute ein Testspiel um 17:00 Uhr. Mit einem Strahlen verliessen wir das Büro und freuten uns auf den Nachmittag.



                                                            FC Sarnen  vs.  FC Urdorf

                                               Estadio de Municipal de Maspalomas





Ein wunderschönes Stadion, es befindet sich genau im Stadtteil San Fernando, in der Calle San Mateo und hat ein Fassusngsvermögen von 8.000 Zuschauern. 2001 wurde der Ground vollständig renoviert. Eines der wenigen Stadien auf Gran Canaria das mit Naturrasen ausgestattet ist.




Das Stadion wird für Fussball, Grossveranstaltungen, Konzerte und Leichtathletik Veranstaltungen genutzt. Im Haupttribünen inneren befindet sich ein grosses, öffentliches Fitnesscenter.

Der Ground ist komplett in den Inselfarben, blau und gelb. Das zweitbeste Stadion was die Insel zu bieten hat !!!




Gleich so viel Glück an unserem 2. Tag der Hopperreise, da ansonsten am ganzen Wochenende kein Spiel im Stadion stattgefunden hätte. Aber dank den Schwyzer Mannschaften klappte es den Ground im herrlichen Sonnenschein weg zu kreuzen.

Ein recht ansehnliches Testspiel vertrieb die 90 Minuten wie im Schnelldurchgang. Das Spiel endete 1:0 für den FC Sarnen. Ganze 12 Zuschauer waren anwesend, ausser dem Eidgenössischen Trainer- und Betreuerstab der beiden Mannschaften.




Zufrieden mit dem herrlichen Tag und dem Ground ging es zurück in unsere Hotelanlage an die Bar, wo man sich dank kostenlosem Wi-Fi die aktuellen Anstosszeiten der nächsten Tage anschaute.

Bei ein paar leckeren " San miguel " und etlichen " Café con leche " wurde noch der morgige Tag geplant und ab ins Bett.

                   _________________________________________________________


Für den heutigen Tag hatten wir uns für Kultur, Strand und TV Fussball entschieden. Nach dem Frühstück machten wir uns auf in das wunderschön gelegene Fischerdorf " Puerto de Mogán "

Das Hafenstädtchen mit seinen malerischen, kleinen Gassen und Kanälen wird bei den Canarios auch Klein Venedig genannt. Das Dorf hat echt seine Ursprünglichkeit behalten so wie es scheint.




Noch nicht von Touristen überlaufen, scheint hier die Uhr sich langsamer zu drehen. Gelassenheit und geniessen ist hier angesagt, keine Hotelketten und Bettenburgen weit und breit.

Kleine feine Restaurants und eine sehr schöne Badebucht lassen echtes Insel - Feeling aufkommen.




Gerade mal 20 km entfernt von Maspalomas immer der Küstenstrasse entlang, sind die Gegensätze der Orte so krass vom Touristenort zu Puerto de Mogán. Auch wir liessen uns vom Seele baumeln lassen anstecken.

Meine Jungs entschieden sich für eine kleine Bar mit Blick auf den Hafen, während ich einen Besuch am Strand beim Dr. Fish bevorzugte. Echt ne tolle Sache, Fish-Feet-Spa, rein die Füsse und los geht es für ca. 200 Fische zum Mittags Lunch.




Am Ortseingang befindet sich sofort der Ground von C.F. Mogan der ebenfalls mit Kunstrasen ausgestattet ist und eine kleine Haupttribüne mit Schriftzug hat. Leider fand kein Spiel an diesem Tag dort statt.

Am Nachmittag verliessen wir den idyllischen Ort wieder Richtung Playa del Ingles. Unser Ziel hiess für den Spätnachmittag die Peter`s Strand-Arena am Anexo II Beach.
 



Eine sehr schöne S 04 - Kneipe an der Strandpromenade, sehr zu empfehlen, leckeres Essen, netter Wirt und super Leute.

Die Kneipe wurde dann zu unserem Anlaufpunkt wenn wir in Playa del Ingles unterwegs waren. Heute Europa League Tag und Plzen vs. Schalke und Brügge vs. Hannover gabs live.
 


Der Abend verging rasend schnell und wieder ging ein klasse Tag zu Ende, mit einem 1:1 in Plzen. Da sollte noch alles möglich sein im Rückspiel.




                    _________________________________________________________


 

                                           C.D. San Pedro Martir  vs.  C.D. Vera

                                                    Campo Municipal Doctoral

                                                               

Den Tag über verbrachten wir dank strahlend, blauem Himmel am Hotel Pool in unserer Anlage. Heute Abend um 21:00 Uhr stand unser Spiel in der 4. Liga, der Tercera Division in El Doctoral an.

Der Tabellen 16. C.D. San Pedro Martir empfing den Tabellen 6. den C.D. Vera. El Doctoral ist ein Ortsteil von Vecindario und ist 20 km von Playa del Ingles entfernt. Der Ground liegt an der Calle Domingo Cruz. Eintrittspreis 6,00 €




Ca. 300 Zuschauer kamen heute Abend ins Stadion. Der Ground ist auch mal wieder ein Kunstrasenplatz. Haupttribünenseite in Vereinsfarben blau und rot. Die Gegengerade hat 2 Stufen auf ca. 30 meter Länge.

Ein einsamer Vollblut Supporter von San Pedro Martir mit Megafon feuert seine Mannschaft ununterbrochen an, versucht immer wieder seine Freunde auch mit zu reissen, es gelingt ihm nicht.
 



Hinter der Torseite nochmal ein kurzes Stück mit 3 Stufen. Eine schöne Vereinskneipe befindet sich draussen an der Eingangsseite, dort herschen angenehme Preise für Cerveza und Kaffee zu je 1,00 €.



San Pedro Martir machte von der 1. Minute an richtig Tempo. 90 Minuten lang machten sie das Spiel. Echt ein super, interessantes Spiel zum mitfiebern. Elfmeter, Platzverweis, 2 Tore, alles wurde geboten.



Das Spiel endete mit einem verdienten Heimsieg von San Pedro Martir mit 2:0


                                _________________________________________________________________



                                                C.D. Tablero B  vs.  U.D. Vecindario B

                                        Campo Municiipal Eleuterio Valeron Alonso


Der heutige Tag startete sehr früh, da die Spielansetzungen an Samstagen in Hülle und Fülle vorhanden sind. Auf der ganzen Insel gehen die Spiele bereits morgens um 9:00 Uhr los und die letzten abends finden meist 21:00 Uhr statt.

Durch die riesen Anzahl der Kunstrasenplätze, die kurzen Fahrzeiten mit dem Leihwagen, hat man wenn man will einen genialen Hoppertag. Das heisst für uns Start um 9:00 Uhr in El Tablero, der kleine Ort ist gerade mal 6 km von Playa del Ingles entfernt.




Der Ground ist auf der Calle Bogota in El Tablero. Eine schöne überdachte Haupttribüne mit 4 Sitzreihen in Vereinsfarben Blau und Rot. Auf der Hintertorseite gibt es 3 grosse Stufen. Sehr nette Kneipe mit Terrasse am Spielfeldrand.




Die 1. Herren Mannschaft spielt in der Liga 1 a Regional. Auch hier in El Tablero geht es den ganzen Tag weiter mit Spielen.

Der Vormittag gehört den Jugendspielen. Ca. 50 Zuschauer waren an dem frühen Morgen schon dabei die lauthals ihre Mannschaften anfeuerten.






                              C.D. Arguinegui Santa Agueda  vs.  U.D. Los Velez

                                                    Estadio Municipal Arguineguin



Gerade mal 14 km entfernt von El Tablero ist man schon an der Playa de Arguineguin. Dort war unsere nächste Station eingeplant bei den Infantil B Mannschaften.

Direkt vor dem Ground ist ein Campingplatz gelegen. Das Stadion kann man nicht verfehlen, direkt am Atlantik und hat wieder Kunstrasen. Der Eintritt war frei wie meist bei den Jugendspielen.




Hinter der Gegengerade erstrecken sich Bananenfelder. Ein Teil der Seite ist mit Sitzschalen ausgestattet und ein Teil mit Betonstufen. Alles sehr schön in Vereinsfarben, Grün und Weiss. Nette Bar mit zivilen Preisen runden den Ground ab.



Sieht man nicht alle Tage so ein Ground, steht man oben auf der Haupttribüne, ist der Atlantik hinter einem gerade mal 25 Meter entfernt.

In der Halbzeitpause kann man den zahlreichen Surfern zuschaun die auf den ca. 2 Meter hohen Wellen ihr Können zur schau stellen. Herrlich !!!



Ein sehr interessantes Spiel. Schlag auf Schlag fielen die Tore. C.D. Arg. Santa Agueda behält die Oberhand und siegt eindeutig mit 6:0 gegen U.D. Los Velez.



Auch sehr schön die überdachte " Tribüne " auf der Gegengerade, die ganzen 10 Leuten Platz bietet, wenn sie voll besetzt ist.

Cirka 100 Zuschauer waren an dem Vormittag im Stadion, einschl. ein paar deutsche Opis in ihren weißen, langen Socken mit Sandalen, die mit ihren Wohnmobilen auf dem Campingplatz waren. Nach Spielende ging es noch an die Strandpromenade zum Mittagessen mit herrlichem Ausblick.



                                          U.D. Vecindario B  vs.  C.D. U.Sur Yaiza

                                                  Campo Municipal de Vecindario


Nur 26 km Fahrt über die Autobahn und schon erreicht man Vecindario, unser nächster Ground an diesem Tag.

16:00 Uhr ist unsere Ansetzung des Spieles, kein Problem bei den kurzen Distanzen von Ground zu Ground. Das Stadion liegt an der Avenida de la Unión 49 in Vecindario.




Eine sehr schöne Vereinskneipe mit Fotos und Pokalen der Vereinsgeschichte liegt gleich hinter dem Eingang zum Stadion.

Sogar der Wirt sprach deutsch weil er jahrelang eine Kneipe in Playa del Ingles hatte so erzählte er uns.




Das Stadion hat ein Fassungsvermögen von 4.500 Zuschauer. Doch heute kamen nur 60 Zuschauer um die B- Mannschaft zu sehen, die in der Regional Preferente spielt.

Der Eintrittspreis kostete 6,00 €, dafür gab es auch eine sehr schöne Eintrittskarte.



Der Ground ist komplett in Schwarz-Weissen Vereinsfarben und schon eins mit der Besten auf der Insel. Drei Seiten mit je 6 Sitzreihen und einer überdachten Haupttribüne.

Bereits nach 10 Minuten geht die Gastmannschaft mit 0:1 in Führung. In der 45. Minute fällt der Ausgleich zum 1:1. Doch erneut in der 60. Minute geht C.D. U. Sur Yaiza mit 1:2 in Führung und erzielt den Auswärtssieg bei Vecindario.






Ebenfalls in dem Ground ist der Verein " Club Deportivo Cerruda " ansässig der dort seine Heimspiele austrägt, also ist der Ground jede Woche mehrfach zu machen.

Die 1. Mannschaft von Vecindario spielt in der Segund B die zur Zeit auf Tabellenplatz 16 steht.



                                           Estrella C.F.  vs.  C.F. Casa Pastores

                                          Estadio Las Palmitas, Sardina Del Sur


Und weiter gehts, diesmal nur 2 km weiter, zu Estrella C.F. gelegen in Vecindario / Sardina Del Sur. Das Stadion Las Palmitas hat ein Fassungsvermögen von 2.000 Zuschauer.

Heute am frühen Abend treffen hier die Juvenil B Mannschaften aufeinander. Der Eintritt mal wieder kostenlos und ebenfalls Kunstrasen.




Schöne Haupttribünenseite mit 6 Sitzreihen in Vereinsfarben über die ganze Seite und dem Schriftzug ESTRELLA auf den Sitzen.

Die Gegengerade wurde über die komplette Seite mit Beton zugepflastert, wo noch verblassend verschiedene Werbung zu erkennen war.




Zur Halbzeit liegt Estrella C.F. mit 0:1 zurück. Heute sahen ca. 150 Zuschauer das Spiel. Eine kleine Bar am Eingang versorgt einen prima.




Der einzige Hingucker der Gegengerade sind die winzige Logen und Sprecherkabine. Die 1. Mannschaft von Estrella C.F. führt zur Zeit die Tabelle der Tercera Division an und ist dem Aufstieg ziemlich nahe.                                                                                     



                                             U.D. Telde B  vs.  Playa del Hombre

                                        Estadio Pablo Hernandez Morales, Telde

Nach 20 Minuten Fahrt über die Autobahn, 24 km Richtung Norden traf man gegen 20:30 Uhr in Telde ein, genau zeitig um den Anpfiff um 21:00 Uhr nicht zu verpassen. Genial die kurzen Wege von Ground zu Ground. Das Stadion befindet sind in Telde an der Camino del Hornillo.




Eine sehr schöne Haupttribünenseite, komplett überdacht über die ganze Seite und Schriftzug TELDE. Das Stadion hat Platz für 3.500 Zuschauer.

Heute Abend trafen hier die Juvenil B Mannschaften aufeinander vom U.D. Telde B - Playa del Hombre.




12 Sitzreihen über die gesamte Seite in Vereinsfarben von Blau und Rot, alle anderen Seiten verfügen über keinerlei Ausbauten.

Die Juvenil Mannschaften zeigten ein schönes, schnelles Spiel, zur Halbzeit stand es 3:0 für Telde. 50 Zuschauer waren heute Abend hier im Ground. Der Endstand nach 90 Minuten sprach ein klares Ergebnis, 6:0 für die Jungs von U.D. Telde.



Die 1. Herren Mannschaft spielt in der Tercera Division Gruppe 12 und steht zur Zeit auf dem 10. Tabellenplatz.

22:55 Uhr an diesem Abend und unser Tagespensum war nach 14 Stunden geschafft. Hopper- Marathon über die Insel der Kunstrasenplätze.

Noch schnell 30 km zurück nach Playa del Ingles und wir hatten einen wunderschönen Tag erlebt, mit tollen Grounds, mit schönen Spielen, vielen neuen Eindrücken und sehr netten Insulaner. Noch ein Tropical gute Nachttrunk und wir machen uns zufrieden in die Falle.

                ___________________________________________________________



                                      Arucas C.F. B  vs.  U.D. Las Coloradas

                                                  Estadion Tonono, Arucas

Wie jeden morgen wurden wir von dem elektrischen Rasensprenger geweckt der richtig Alarm machte vor unserem Zimmer. Unser letzter Tag mit Fussball steht an, da wir Montag und Dienstag noch zum relaxen uns vorgenommen hatten.

Also geht es nach dem leckeren Frühstücksbuffet los hoch in den Norden der Insel. Arucas liegt westlich von Las Palmas, die Stadt Arucas wird auch die Hauptstadt der Bananen genannt. Nur 60 km von Playa del Ingles und man hat die ganze Insel bis ans Nordende erreicht.



Wahrzeichen und eine der Hauptattraktionen der Stadt ist die aus dunklem  Basaltstein erbaute Kirche San Juan Bautista, die hoch über die Stadt hinaus ragt.



Auch das Stadion von Arucas hat Kunstrasen, eine Seite ausgebaut mit einer grossen, überdachten Haupttribüne.

Rechts und Links davon unüberdachte Betonstufen. Die anderen Seiten verfügen über keinerlei Ausbauten.





Heute stehen sich die Cadete B von Arucas und Las Coloradas gegenüber, zur Halbzeit führt die Heimmannschaft mit 2:0 völlig verdient. Ca. 60 Zuschauer waren anwesend.



Eine flotte 2. Halbzeit zeigten die Jungs, Hut ab zum Endergebnis von 3:2.





                                                          A.D. Barrio Atlantico

                                                 Parque Atlantico, Las Palmas                                                                                


Zurück auf dem Weg von Arucas nach Las Palmas wo wir am Spätnachmittag unser Hauptspiel der Hoppertour bei U.D. Las Palmas hatten stiessen uns die grossen Flutlichter in die Augen, die einen guten Ground vermuten liessen.

Also wurde dieser angesteuert, leider versprachen die überdimensionalen Lichter  mehr als der Ground zu bieten hatte.




Hier fand ein Jugendturnier heute statt. Der Eingangsbereich sieht sehr gut aus und ein sehr grosses Vereinsheim mit vielen Fotos und errungenen Pokalen zierten die Wände. Etliche Mannschaften von gross bis klein spielten heute ein Turnier aus.



Nur auf der Gegenseite sind ein kurzes Stück drei Reihen Sitzbänke. Ansonsten ist der Ground ohne jeglichen Ausbau.




Unsere Stadtbesichtigung sollte nicht enden, ohne dem alt ehrwürdigen " Estadio Insular " einen Beileidsbesuch abzustatten. Gelegen mitten in der Stadt, an der Calle Piso XII.

Was man dort sah, macht einen Groundhopper und Fussballfan echt traurig und fassungslos...


Im Jahr 1949 wurde das Estadio Insular eröffnet. Nach mehreren Ausbauten hatten 22.000 Zuschauer Platz darin. Ein reines Fussballstadion, ohne Laufbahn, was die Heimat von U.D. Las Palmas war.

Die letzte Sternstunde erlebte die altehrwürdige Fussballstätte in der Spielzeit 2001/2002, als U.D. Las Palmas in der Primera Division mit 4:2 über Real Madrid triumphierte !!! Im Jahr 2003 zog dann U.D. Las Palmas um ins neue Estadio de Gran Canaria.


Seit nun 9 Jahren verkommt das herrliche Stadion immer mehr zu einer Ruine, Die meisten Blauen und Gelben Sitzschalen sind raus gerissen, der Putz bröckelt von der Aussenfassade.

Das was einmal der grüne Rasen war, verkommt zu einer Waldlandschaft. Büsche und Sträucher wachsen an der Mittellinie. Die Tore stehen noch, umschlungen von Unkraut und rankenden Pflanzen...




Eine Kultstätte die jeden Fussballfan traurig macht. Ein Verein der insgesamt 31 Jahre in der Ersten Spanischen Liga spielte. Im Jahr 1969 wurde man Vizemeister, gleich hinter Real Madrid... Im Jahr 1978 standen sie im Pokalfinale gegen den FC Barcelona... Anekdoten aus vergangenen Zeiten die man noch lange fortführen könnte.

Zum Mittagessen ging es dann noch an den Stadtstrand " Las Canteras " der 3 km lang ist, in einer schönen Bucht gelegen, mit herrlicher Promenade und Restaurants mit Blick auf den Atlantik.






                              U.D. Las Palmas  vs.  Club Gimnastic de Tarragona

                                            Estadio de Gran Canaria, Las Palmas


Zum Abschluss unserer Hoppertour gab es das beste und grösste Stadion der Insel Gran Canaria zum Schluss.

Der Ground liegt im Stadtteil Siete Palmas. Ausser das es die Heimat von U.D. Las Palmas ist, finden dort auch Konzerte und Leichtathletik Veranstaltungen statt. Zur Zeit spielt der Verein in der Segunda Division, der 2. Liga in Spanien.



Am 08. Mai 2003 wurde das Stadion eingeweiht mit einem Eröffnungsspiel gegen RSC Anderlecht. Das einzige mal wo das Stadion seitdem ausverkauft war.

Es bietet Platz für 31.250 Zuschauer und heute gab es dann endlich mal wieder ein Spiel auf Naturrasen.
 


Bisher war das Stadion zweimal Schauplatz eines Länderspiels der spanischen Fußball-Nationalmannschaft und zwar am:

18. Aug. 2004:   Spanien vs. Venezuela     3:2     Freundschaftsspiel

21. Nov.  2007:   Spanien vs. Nordirland    1:0      EM 2008 - Qualifikationsspiel




Zum heutigen Spieltag, dem Jornada 25 kamen 9.188 Zuschauer. Gästefans wurden keine gesichtet. Las Palmas auf Tabellenplatz 13, empfängt den Tabellenletzen Tarragona.

Super schöne Multifunktionsarena mit überdachter Haupttribüne, sieht beeindruckend aus der gesamte Ground, der wie eine Schüssel wesentlich tiefer als die Strasse liegt.



Die Gegengerade und hinter den Toren sind alle drei Seiten ohne Überdachtungen. Die Ränge ziehen sich lang nach unten. Durch das gesamte Stadionrund sind alle Fahnen der Vereine der Segunda Division gehiesst.




Die Kurventickets kosten 15,00 €, auf der Gegengeraden 18,00 €. Circa 80 Supporters im Heimblock mit Blockfahnen und Schwenkfahnen machten 90 Minuten lang Stimmung. Hut ab !!!

Der Ground hat zwei grosse Flutlichtmasten, auf der Haupttribüne sind die Lichter im Dach integriert.





Gleich in der 8. Minute ging U.D. Las Palmas mit 1:0 in Führung. Mit 10 Mann nach roter Karte ging die Heimmannschaft in die Halbzeit.

Tarragona hatte kaum eine richtige Chance das ganze Spiel über. Verdient stehen sie wohl auf dem letzten Tabellenplatz.





Nach 90 Minuten, Heimsieg mit 1:0. Ein echt toller Abend, super Ground und gutes Spiel gesehen. Damit beendeten wir unsere Reise durch die Stadienwelt von Gran Canaria.

Noch schnell auf die Autobahn und nach 30 Minuten Fahrt war man schon wieder im Süden der Insel in Playa del Ingles.

An der Hotelbar liessen wir die vergangenen Hoppertage noch einmal Revue passieren und kamen alle gemeinsam zu dem Entschluss, die Insel ist Stadien- und Fussballmässig absolut sehenswert. Wir kommen wieder da es noch einige, gute Grounds hier zu sehen gibt.

                   __________________________________________________________


Zwei Tage der Erholung und Entspannung folgten noch am Hotel Pool und am Strand Anexo II in Playa del Ingles, ehe es am Dienstag Nachmittag nach Hause ging.

Unser Fazit insgesamt: Eine ganz tolle Insel, freundliche Canarios, wesentlich günstigere Lebenshaltungskosten als bei uns, Sommer das ganze Jahr durch, tolle Stadien, herrliche Strände und kleine Hafenstädtchen, günstige Insel-Airline die einen zu jeder Canaren Insel für billiges Geld bringt.