Faszination Groundhopping rund um die Welt
 Kultur, Länder und Leute erleben



Kurztrip nach Lëtzebuerg




20. Februar 2021                 Menden  -  Bourscheid  -  Wiltz  -  Bertrange


Nach der langen Lockdown Pause durch Corona, beginnt das Hoppingjahr 2021 etwas später als üblich. So langsam rollt in Europas Ligen wieder der Ball und auch Luxemburg lässt die ersten Ligen wieder spielen.

Bei den herrlichen Frühlingstemperaturen besuchten wir am Vormittag vor den Spielen noch das schöne Chateau de Bourscheid im Nordosten des Landes.

Auf einer Höhe von 379m liegt die mitteralterliche Burgruine, welche für 7 € besichtigt werden kann.







Der Rundgang dauert eine gute halbe Stunde, wo man auch den Burgturm besteigen kann und einen netten Ausblick auf die umliegende Natur bekommt.





Unser nächstes Ziel im Großherzogtum war das kleine Städtchen Wiltz, wo am Samstag Nachmittag um 16 Uhr das Topspiel des Spieltages zwischen dem Tabellenvierten Wiltz und dem 5. der Tabelle Rosport auf dem Programm stand.



                                                             FC Wiltz 71  -  FC Victoria Rosport

                                                                                Stadion Am Pëtz


Seit Oktober 2015 trägt der Club seine Heimspiele im 2.200 Zuschauer fassenden neuen Stadion im Dorf Weidingen der Gemeinde Wiltz aus.

Zuschauer sind in Luxemburg noch nicht wieder zugelassen und so startete der Kick vor rund 50 Offiziellen und ein paar Zaungästen hinter den Toren.








Geboten wurde ein Match auf Augenhöhe, in welchem die Gastgeber immer besser ins Spiel kamen und zur Halbzeit 1-0 führten.

In der zweiten Hälfte versuchte Rosport noch einmal alles, bekam aber dann das 2-0 und ging am Ende verdient als Verlierer vom Platz.






Nach Abpfiff ging es für uns in einer Stunde weiter nach Bertrange, wo um 19 Uhr der Anpfiff in der ersten Damen Liga im kleinen Drittligaground ertönte.



                                                FC Sporting Bertrange  -  FCM Young Boys Diekirch

                                                      Plaine de Jeux Andre Wolff


Die Gastgeber trafen auf die Mannschaft aus Diekirch und nur 15 Offizielle waren vor Ort. Der Ground bietet lediglich die kleine überdachte Tribüne, wo im Mittelteil ein paar Sitzschalen zu finden sind.

Daneben gibts noch ein Vereinsheim, welches heute natürlich verschlossen war.





Hier gabs ein wahres Torfestival zu sehen, in welchem die Gäste aus Diekirch die Gastgeber mit 1-8 besiegten.




Nach dem Abpfiff mussten wir noch kurz warten, ehe der Platzwart das verschlossene Stadion wieder aufsperrte, ehe wir in gut 2 Stunden wieder den Weg nach Hause fanden.