Asienreise zum Jahresausklang...





Saudi Arabien                                       



23. - 25.  Dezember 2009             Riyadh      


Nachdem man die Tage vor Weihnachten mit Kölner und Tobi bei ein paar Kicks in der Türkei verbrachte, gings für uns heute weiter nach Saudi Arabien, sowie nach Thailand und Myanmar.

Als wir den neuen Tag erblickten, war Renate schon mit dem 6.15 Uhr Zug gen Airport weg und machte sich schonmal mit Zwischenlandung in Doha/Qatar auf den Weg nach Thailand, wo wir uns dann am 27.12.09 wieder treffen. Ich machte mich über Istanbul Atatürk Airport auf nach Riyadh in Saudi Arabien.


 


Das Verbot von Frauen beim Fussball in Saudi Arabien und den Auflagen für alleinreisende Frauen machten diese Situation notwendig, dass man sich trennte. Aber 34 Grad in Pattaya sollten ein wenig dafür entschädigen :-)

Für mich wurde unter Einreichung einer Hotelbuchung, sowie Kopie des Hin- und Weiterflugtickets problemlos ein Transit Visa bei der Saudi Arabischen Botschaft in Berlin erteilt, welches befugt, sich 72 Stunden im Land aufzuhalten. Touristen Visawerden nicht erteilt. Einreise vor Ort dauerte dann keine 30 Sekunden und der Stempel war ohne jegliche Kommunikation im Pass.

Per Taxi gings zum gebuchten Al Murabaa Hotel in der Innenstadt, was sich schwieriger als gedacht herausstellte. Nach mehrmaligem Verfahren, anhalten weil der Taxischeich sich Energydrinks kaufen musste, mehreren Telefonaten während der Fahrt mit dem Hotel, erneutes anhalten inklusive aufladen seiner Prepaid Handykarte. Recht lustig wie er mich immer wieder auf Arabisch zutextete und ich immer nur sagte Hotel Murabaa. Aber er hat alles geregelt und mir sogar noch ein Energydrink mitgebracht...;-) Gegen halb 4 lag man dann im Bett und schlief erstmal bis Mittag aus.

Frühstück natürlich verpennt, gings zu Fuß die Gegend erkunden und später dann Richtung Prince Faisal Bin Fadh Stadium, wo heute die Partie Al Hilal vs. Al Wehda auf dem Programm stand. Auf dem Weg ein Cafe gesichtet und mal was getrunken, erblickte man nebenan eine Autovermietung, wo ich mal nachfragte, ob ich noch auf Kurs Stadion bin. Sofort wurde man gefragt, ob man wirklich zu Fuß unterwegs sei... Ja sicher das. Ne das wär doch nix meinte er. Sofort ne Leihkarre fertig gemacht und ich sollte einsteigen er fährt mich hin. Hui, sehr nett.



                                                                Al Hilal  -  Al Wehda

                                               Prince Faisal Bin Fadh Stadium



Bis vorn Ground gefahren worden, nett bedankt und noch schnell ein Ticket für 20 Rial, knapp 4 € gekauft und rein ins Stadion. Schöner  Ground mit einer etwas kleineren überdachten Tribüne und einer wuchtigen Gegengerade mit Oberrang. Die Kurven auch mit unüberdachten Sitzplätzen und einer Anzeigetafel.


 


 

 



Spiel war angesetzt für 15.15 Uhr und kurz vor 15 Uhr war noch nicht soviel los im Ground. Als dann punkt 15 Uhr aber der Muzzein vorm Turm rief war klar, wo die bleiben. Ab 15.15 Uhr gings dann aber rund, alles stürmte aus den Moscheen rund um den Ground oder den Wiesen wo gebetet wurde und bis kurz vor der Halbzeit riss der Zuschauerstrom nicht ab.


 


Immer wieder kam Gedränge vor den Toren auf, bis sich der Ground fast bis Anschlag füllte. Man selbst verfolgte das Treiben aus einer der Kurven. Sogar Support wurde geboten, Al Hilal Supps mit insgesamt 4 Megaphonen und 2 Schwenkfahnen machten Stimmung von der Tribüne aus und selbst Al Wehda war mit gut 200 Leuten angereist, die 2 grosse Blockfahnen am Zaun und über den Sitzen befestigten.


 







Bei immer noch angenehmen 15 Grad vefolgte man den 3-1 Sieg der Hauptstädter Al Hilal und das schöne Verkehrschaos nach Abpfiff. Alle hatten Schals und Fahnen aus den Autos hängen und fuhren in einem Hupkonzert wieder gen City.






Nach dem Match wurde noch Mc Donalds geentert, bevor es am Abend wieder Richtung Hotel ging. Absolutes Alkoholverbot in Saudi Arabien bedeutete einen ruhigen Abend mit Internet und TV.


Morgen gehts dann, mit einem Stoppover in Bahrain, weiter nach Thailand...




hier geht die Reise weiter nach Thailand...